Exkursion Bad Iburg - Naturparktage 2018

Exkursionen, Ausstellungen und Vorträge
Benutzeravatar
Horst_Grebing
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 26. März 2017, 18:11

Exkursion Bad Iburg - Naturparktage 2018

Beitragvon Horst_Grebing » Samstag 14. April 2018, 16:59

Eine Nahraumexkursion in das Steinkohlenfeld „Hilterberg“ führt am Samstag, den 02. Juni 2018, anlässlich der jährlich stattfindenden Naturparktage im Auftrag der Stadt Bad Iburg in den Limberg und den Hohnsberg bei Bad Iburg.

In einer Senke nahe Steinbecke, wo zahlreiche Findlinge in einer Höhe von 150 m ü.NN abgelagert wurden, kann der Weg des saalezeitlichen Eises vor ca. 240.000 Jahren nachgezeichnet werden.

Weiter zeigt der Heimatforscher Horst Grebing die Geschichte des Steinkohle-Abbaus in diesem Gebiet auf und führt zu Schächten, Stollen und Abraumhalden.
1858 wurden die Bergrechte im Limberg angekauft und am 16.07.1868 wurde dieses Feld in „Hilterberg“ umbenannt. Bereits im Jahre 1859 wurden bei Schürfarbeiten vier Kohlenflöze nachgewiesen.

Der geregelte Bergbau im Feld Hilterberg begann im November 1874 im Karlsstollen mit 48 Beschäftigten. Der Stollenverlauf kann anhand zweier Luftschächte gut verfolgt werden.

920 m östlich vom Mundloch des Karlsstollens wurde 1885 ein Tiefbauschacht niedergebracht. Von dort gelangte auch die 135 Mill. Jahre alte Wealden-Steinkohle mit einer Drahtseilbahn zum Bahnhof Wellendorf.

Eine Informationstafel und einige bergbauliche Gegenstände zeugen von der hier stattgefundenen Vergangenheit.

Am Kreuzungspunkt zwischen dem Grundstollen des 1. bzw. alten Tiefbauschachtes und dem Karlsstollen wurde 1893 ein 2. Tiefbauchacht, „Zeche Hilterberg“ genannt, in Betrieb genommen. Im Jahre 1900 arbeiteten 217 Personen im hiesigen Bergbau.

Erhebliche Wasserzuflüsse, zahlreiche Verwerfungen und eine im Ruhrgebiet günstiger zu fördernde Kohle führte Ende März 1903 zur Einstellung des Bergbaus im Feld Hilterberg.

Die Geologie des Teutoburger Waldes und insbesondere die Fauna und Flora der Unterkreidezeit sind Themen in einem aufgelassenen Steinbruch im Hohnsberg, der aufgrund der besonderen Farbgebung seiner Steilwände zu den schönsten Steinbrüchen der hiesigen Gegend zählt.

Treffpunkt ist am Samstag, den 02.06.2018, um 14.00 Uhr auf dem Wanderparkplatz „Zum Limberg“ am Ende der Straße Zum Limberg in Hilter - Hankenberge.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich - die Teilnahme ist kostenfrei! Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich!

Zurück zu „Exkursionen / Ausstellungen / Vorträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast