Sandstein vom Dörenberg

Gesteine
Benutzeravatar
Horst_Grebing
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 26. März 2017, 18:11

Sandstein vom Dörenberg

Beitragvon Horst_Grebing » Samstag 14. April 2018, 17:38

Charakteristisch für den Osning-Sandstein vom Dörenberg sind Bänke mit einer rotbraunen oder rötlich geflammten Färbung sowie eines gelbbraunen, mit rotbraunen Schlieren versehenen Gesteins.
Der einstige Königliche Kreisbauinspektor Dr. Wilhelm Jänecke schrieb dazu: "Sie sind an der schönen bräunlichen Färbung, die von violetten eisenhaltigen Adern durchzogen sind, kenntlich ...".

Benutzeravatar
Horst_Grebing
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 26. März 2017, 18:11

Re: Sandstein vom Dörenberg

Beitragvon Horst_Grebing » Donnerstag 3. Mai 2018, 21:23

Ebenfalls wird der Sandstein vom Dörenberg in der Zeitschrift "Deutsche Bauzeitung" (57. Jahrgang, Heft No. 6) vom 20. Januar 1923 im Zusammenhang mit der Errichtung des Krieger-Denkmals auf der Iburg von Dr. Wilhelm Jänecke erwähnt:
"Im Übrigen ist der ganze Bau aus dem schönen gelblichen, von violetten Adern durchzogenen Sandstein des benachbarten Dörenberges erbaut, wodurch sich die Gesamtkosten des eigenartigen monumentalen Denkmales auf etwa 23 000 M. ermäßigen ließen."


Zurück zu „Petrographie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste